Weiterbildung
Technische/-r Sterilgutassistent/-in mit erweiterter Aufgabenstellung (Fachkundelehrgang II)

Sterilisation
Sterilisation

Auf Grundlage der Medizinproduktebetreiberverordnung sowie der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert-Koch-Institut und des Bundesinstitutes für Arzneimittel, müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die mit der Aufbereitung von Medizinprodukten vertraut sind über eine entsprechende fachliche Qualifikation verfügen.

Der sach- und fachgerechte Umgang mit Medizinprodukten, vor allem die richtige Entsorgung und Wiederaufbereitung ist für die Sicherheit von Patienten auf der einen Seite und Anwendern auf der anderen Seite unerlässlich.

Mit der Ausbildung zum/-r Technischen Sterilgutassistenten/-in mit erweiterter Aufgabenstellung (Fachkundelehrgang II) lernen die  Schichtleitungen oder stellvertretende Leitungen (abhängig vom jeweiligen Spektrum der aufzubereitenden Medizinprodukte),  im Rahmen Ihrer Befugnisse selbstständig Entscheidungen zu treffen und  Mitarbeiter anzuleiten.

Als zertifizierte Bildungsstätte der DGSV bieten wir Ihnen an der Akademie NEW Life die Möglichkeit, sowohl den Fachkundelehrgang I & II zu absolvieren.

Für die Teilnahme am Fachkundelehrgang II müssen Sie den Fachkundelehrgang I gemäß Qualifizierungsrichtlinie der DGSV erfolgreich abgeschlossen haben, sowie eine praktische Tätigkeit in einer Aufbereitungseinheit von mindestens sechs Monaten nachweisen können.

Die Weiterbildung zum/-r Technischen Sterilgutassistenten/-in (FK I DGSV) startet im Herbst 2022.

Der Lehrgang wird in zwei Blöcken über einen Mindestzeitraum von drei Monaten bis höchstens sechs Monaten absolviert.

Termine: Herbst 2022

Unterrichtszeiten: 08:15 - 15:30 Uhr

Der Lehrgang beruht auf dem Rahmenlehrplan der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (DGSV) und gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Theoretische Grundlagen

Die theoretischen Inhalte der Weiterbildung werden Ihnen in den Lehrräumen der Akademie NEW Life vermittelt. Hierfür stehen insgesamt 120 UE zur Verfügung die sich auf zwei Präsenzblöcke verteilen.

Die theoretischen Grundlagen setzen sich aus mehreren Modulen zusammen:

  • Modul 1: Einführung
  • Modul 2: Bauliche und technische Grundlagen, Medizin-/Betriebstechnik
  • Modul 3: Gesetze und Normen/Regelwerke zur Aufbereitung von MP
  • Modul 4: Hygiene & Infektiologie
  • Modul 5: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Modul 6: Einblick in das Finanz-& Rechnungswesen in der AEMP
  • Modul 7: Personaleinsatz
  • Modul 8: Kommunikation & Konfliktmanagement
  • Modul 9: Spezielle Instrumentenkunde und Aufbereitungsmethoden
  • Modul 10: Spezielle Fragen der Reinigung und Desinfektion, Validierung
  • Modul 11: Spezielle Fragen der Sterilisation, Validierung
  • Modul 12: Qualitätsmanagement II
  • Modul 13: Anleitung, Förderung, Beurteilung
  • Modul 14: Schriftliche und mündliche Prüfung

Während der Qualifizierungsmaßnahme zwischen den Unterrichtsblöcken ist eine Praxisaufgabe zu bearbeiten und darüber ein Bericht zu erstellen. Der Bericht ist Teil der Zulassung zur Prüfung des Fachkundelehrgangs II und wird in die Notengebung eingerechnet.

Praktische Fertigkeiten

Im Verlauf des Lehrgangs sind durch Hospitationen Kenntnisse über die Tätigkeiten im Anästhesiebereich und auf Intensivstationen, im OP-Bereich, in den Bereichen Endoskopie / stationärer Pflegedienst und in der Hygiene / dem Technischer Dienst zu leisten. Über diese Hospitationen sind kurze Berichte zu erstellen.

Die hierfür zu verwendenden Unterlagen erhalten Sie von uns.

Der Fachkundelehrgang II richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP), die als Schichtleitung eine erhöhte Verantwortung haben oder diese in Zukunft übernehmen möchten.

Die Teilnahmegebühren für den Fachkundelehrgang II an der Akademie NEW Life belaufen sich auf 1.400 Euro pro Person (zzgl. MwSt.). Die Rechnungsstellung erfolgt vor Kursbeginn.

Mitglieder der KKB bekommen bei den Kursgebühren einen Preisnachlass.

Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung ab.

Nach erfolgreichem Abschluss des Fachkundelehrganges II erhalten die Teilnehmer ein DGSV/SGSV Zertifikat sowie ein Zeugnis der Bildungsstätte und sind berechtigt die Tätigkeitsbezeichnung „ Technische/-r Sterilgutassistent/-in mit erweiterter Aufgabenstellung“ zu führen.

Sie möchten sich zur Technischen Sterilisationsassistenz mit erweiterter Aufgabenstellung (Fachkundelehrgang II) weiterqualifizieren? Dann freuen wir uns auf Ihre Anmeldung.

Hierfür senden Sie uns einfach Ihre Anmeldedaten sowie die für die Weiterbildung vorausgesetzten Nachweise über das nachstehende Anmeldeformular zu.

Der Anmeldeschluss für die Teilnahme an der Weiterbildung ist der 01. August 2022. Die Kursplätze werden nach dem Eingangsdatum der Anmeldung vergeben. Bei erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung.

Damit wir Ihre Anmeldung schnellstmöglich bearbeiten können, benötigen wir von dir folgende Unterlagen (am besten im PDF-Format):

  • Motivationsschreiben
  • Nachweis einer 6-monatigen praktischen Tätigkeit in einer AEMP
  • Nachweis Fachkunde I

Wenn Sie zum Inhalt, zum Ablauf oder zu Ihren persönlichen Teilnahmevoraussetzungen Fragen haben, beraten wir Sie gerne.

Ansprechpartnerinnen

Kordula Hoffmann

Kordula Hoffmann

Fachliche Leitung | Weiterbildung „Technische/-r Sterilgutassistent/-in“

Telefon: 0961 303-12912 kordula.hoffmann@kliniken-nordoberpfalz.ag
Icon Frau

Jutta Hammer

Pädagogische Leitung | Pflegepädagogin B.A.

Telefon: 0961 303-16214 jutta.hammer@kliniken-nordoberpfalz.ag