Neonatologie / Perinatalzentrum Nordostbayern Level 1

Im Perinatalzentrum (PNZ) betreuen spezialisierte Geburtshelfer und spezialisierte Kinderärzte (Neonatologen) Mutter und Kind vor, während und nach der Geburt.

Ziel ist dabei immer, durch eine optimale Behandlung der Mutter eine extrem frühzeitige Geburt zu vermeiden. Dadurch werden für das Kind bessere Überlebenschancen ermöglicht und das Risiko für Komplikationen verringert. Durch Neonatologen wird die Intensivbehandlung für Frühgeborene so optimiert, dass sie beste Chancen für ein gesundes Überleben ohne bleibende Beeinträchtigungen haben.

Die Voraussetzungen für ein PNZ der höchsten Stufe sind streng. Entscheidend ist die enge Zusammenarbeit von Geburtshelfern und Neonatologen. und die Rund-um-die-Uhr Verfügbarkeit von Experten – das alles ist am Klinikum Weiden gegeben!

Um die optimale Versorgung in der Region zu gewährleisten, haben das Klinikum Weiden und das Klinikum St. Marien Amberg ein gemeinsames PNZ eingerichtet, das die Betreuung auch kleinster Frühgeborenen ermöglicht.

Für die betroffenen Eltern ist eine Situation, in der sie das PNZ brauchen, natürlich eine immense seelische Belastung. Um diese zu bewältigen, steht vielfältige Unterstützung bereit. Neben der gemeinsam durch Geburtshelfer und Kinderärzte erfolgenden Beratung und Begleitung leisten speziell ausgebildete Psychologen Hilfe. Natürlich können die Eltern so viel wie möglich beim Kind sein, es betreuen und streicheln und viel Körperkontakt haben. Durch die Hilfe ausgebildeter Stillberaterinnen wird das Stillen auch kleinster Kinder gefördert.

Mutter mit Säugling
Kinderkrankenschwester
Hand eines frühgeborenen Babys
Patientenbroschüre Frühgeburt

Download